Suche  |  Seitenübersicht  |  Kontakt  |  Datenschutz  |  Impressum

Feuerwehr zieht aus

Das ist schon ein komisches „Motto“, trifft aber im Moment für die Feuerwehr in Raisdorf zu. Auch uns hat das Orkantiefs am 28.10. getroffen. Aufgrund der starken Winde ist in der Waschhalle die abgehängte Decke herabgestürzt. Nach kurzer Zeit wurde entschieden, auch die Deckenplatten der Fahrzeughalle aus Sicherheitsgründen zu entfernen. Da die Feuerwehr im Jahre 1978 erbaut wurde, hatten wir die Deckenplatten auf Schadstoffe hin überprüfen lassen. Leider sind diese belastet. Nun wird durch eine Spezialfirma die restl. Decke vorschriftsmäßig entfernt und entsorgt. Damit dieses dann auch ohne Belastung für uns durchgeführt werden kann mussten wir kurzerhand das Feuerwehrhaus räumen. Am 28.11.2013 war es dann soweit. Alle Fahrzeuge wurden aus der Halle gefahren und die Einsatzschutzjacken in die jeweiligen Privatfahrzeuge verbracht oder im Bauhof untergebracht. Sämtliche Einrichtungsgegenstände der angrenzenden Räume wurden ebenfalls verpackt. Apropos Bauhof. Hier haben wir zur Zeit die Fahrzeuge untergestellt. Da wir für die Fahrzeuge eine beheizte Halle benötigen, damit die wasserführenden Elemente nicht einfrieren, hatten wir keine große Auswahl an Unterstellmöglichkeiten. Die Fahrzeuge nebst Einsatzschutzutensilien wurden nun dort eingelagert. Mal sehen, wann wir wieder in die Bahnhofstraße zurückkehren können, denn nach der Deckenentfernung stehen noch umfangreiche Säuberungsarbeiten  an. Zusätzlich sollen laufend Messungen vorgenommen werden.  Während dieser Zeit ist ebenfalls eine schnelle Einsatzzeit gewährleistet. Ein Dank auch an dieser Stelle an den Bauhof nebst Mitarbeitern, die uns diese Unterstellmöglichkeiten geschaffen haben, denn zur Zeit ist auf dem Bauhof der Platz ja auch relativ gering vorhanden, weil die Großfahrzeuge auf Winterbetrieb umgestellt wurden.