Suche  |  Seitenübersicht  |  Kontakt  |  Datenschutz  |  Impressum

Atemschutznotfalltraining

Und wieder musste unser Lieblingsobjekt herhalten. Im alten Pastorat konnten wir einen weiteren Dienst durchführen. Im Mittelpunkt stand das Atemschutznotfalltraining. In einem Einsatz, wo wir mit Atemschutzgeräten im Einsatz sind, ist immer Vorsicht geboten. Die Atemschutzgeräteträger wissen im Einsatz nicht, was auf sie zukommt.  Die Kameraden /-innen gehen da teilweise auch an ihre Belastungsgrenzen. So kann es auch passieren, dass wir selber Unterstützung brauchen, weil wir im Atemschutzeinsatz einen Unfall erleiden. Für diesen Fall ist immer ein Trupp ( 2 Atemschutzgeräteträger) in Bereitschaft. Sollte es zu einem Notfall kommen, dann kann der Trupp einem Verunfallten zur Hilfe kommen. Im Gepäck ist dann die Notfalltasche. Hier ist u.A. eine weitere Atemschutzmaske und ein Atemschutzgerät enthalten. Die Tasche muss dann schnell an den Verunfallten herangebracht werden. Auch diese Situation muss geübt werden, damit im Notfall alles „glatt“ geht.