Suche  |  Seitenübersicht  |  Kontakt  |  Datenschutz  |  Impressum

Waldeinsatz

„Personen nach Baumfällarbeiten unter Baum, Einsatzkräfte werden vor Ort eingewiesen.  So stand es auf unseren Funkmeldeempfängern. Zusätzlich wurde Sirenenalarm ausgelöst. Am Einsatzort angekommen, fanden wir kein „Einweiser“. Die Einsatzleitung entschied sich in den Wald vorzufahren und die anderen Rettungskräfte im sog. Bereitstellungsraum zu belassen. Nach kurzer Zeit kam die Meldung, dass im Wald ein Fahrzeug gegen einen Baum gefahren sei, zusätzlich brennt das Fahrzeug. Sofort wurde ein Löschgruppenfahrzeug in den Wald beordert. Die  Rettungsmaßnahmen und die Brandbekämpfung wurden unverzüglich durchgeführt. Nach kurzer Zeit war die verletzte Person mit dem hydraulischen Rettungsgerät befreit worden. Nur passte dieser Einsatz nicht zum Melderbild. Also wurde parallel zum Einsatz weiter erkundet und in ca. 300 Meter Entfernung eine weitere Einsatzstelle entdeckt. Hier waren beim Abladen von Baumstämmen zwei Personen unter das Holz geraten. Weitere Fahrzeuge wurden in Stellung gebracht. Fahrzeug nebst Ladung wurde gesichert ,die Personen befreit und an den Rettungsdienst übergeben. Die Kameraden aus Pohnsdorf hatten den Weg für den Rettungsdienst frei gemacht, da dieser durch das Bereitstellen von Stammholz versperrt war. Nach ca. 2 Stunden war dann der „Spuk“ vorbei und im Wald gab es dazu noch ein Heißgetränk und Kuchen. Einige haben erst spät realisiert, dass es sich hier um eine Übung handelte. Vielen Dank an den Organisator Dr. Lutz Johannsen.