Suche  |  Seitenübersicht  |  Kontakt  |  Datenschutz  |  Impressum

Über den Dächern von Raisdorf

Am 16.07.2012 wurde eine Übung in der Eiderstraße durchgeführt. Hierzu hatte sich die Gruppe 1 folgendes Übungsszenario überlegt und vorbereitet. Leichte Verpuffung auf dem Balkon im 8. Stock. Eine Person auf dem Balkon ist bewusstlos und somit nicht ansprechbar. Ein Kind ist in Panik aus der Wohnung geflüchtet und wird vermisst.
Kurz nach Alarmierung der Kameraden trafen die ersten Fahrzeuge in der Eiderstraße ein. Die Einsatzleitung erkundete das Objekt und erteilte erste Arbeitsaufträge. Im rückwärtigen Bereich wurde die Drehleiter in Stellung gebracht und ein Kamerad fuhr zum Balkon im 8. Stock. Die Wasserversorgung zum Objekt wurde aufgebaut. Parallel rüsteten sich weitere Einsatzkräfte mit Atemschutzgeräten aus, um die Brandbekämpfung hausseitig aufzunehmen. Hierzu mussten die Einsatzkräfte (zu Fuß) über das angrenzende Treppenhaus in den 8. Stock gelangen. Im Brandfall ist der Fahrstuhl nicht zu benutzen. Dort angekommen wurde mit der Brandbekämpfung begonnen. Zur gleichen Zeit wurde über die Drehleiter die Person gerettet und dem Rettungsdienst übergeben.
Weitere Kräfte suchten nach dem Kind. Der Junge wurde dann nach kurzer Suche im Bereich des Kellers gefunden und ebenfalls zur Beobachtung an den Rettungsdienst übergeben.
Gegen 21.20 Uhr war dann die Übung beendet. Es wurden einige Erkenntnisse gewonnen, die von uns weiter analysiert werden. Ein großer Dank gilt dem Kameraden Gradert, der uns seine Wohnung inklusive Balkon für diese Übung zur Verfügung gestellt hat.

Lutz Wehrmacher
-Pressesprecher-