Suche  |  Seitenübersicht  |  Kontakt  |  Datenschutz  |  Impressum

Gruppenführer z.b.V.

Zu diesem Dienst haben wir (die Gruppenführer zur besonderen Verwendung =z.b.V.) eine entsprechende Lage ausgearbeitet. Ein LKW war auf einem schmalen Feldweg gegen einen Baum gefahren. Aufgrund eines zu geringen Abstandes und einer kurzen Unaufmerksamkeit fuhr der nachfolgende PKW in den LKW. Im LKW befanden sich zwei Personen. Die eine Person war bewusstlos und musste über unsere mobile Plattform gerettet werden. Der Beifahrer (ein „MINION“) war ansprechbar und konnte so aus dem LKW befreit werden.

In dem PKW befanden sich eine unklare Anzahl von Personen. Eine Person war hinter dem Steuer eingeklemmt. Aufgrund des im PWK befindlichen Kindersitzes lag die Vermutung nahe, dass sich dort ein Kind befunden haben könnte. Nach kurzer Recherche wurde festgestellt, dass tatsächlich ein Kind im Wagen saß. Eine Suchaktion wurde eingeleitet. Parallel zu den schon vorhandenen Maßnahmen wurde die Rettung der Person aus dem PKW vorbereitet.

Nach kurzer Zeit der „Spuk“ vorbei und alle Personen waren befreit, das Kind gefunden und alle Personen dem Rettungsdienst übergeben worden.