Suche  |  Seitenübersicht  |  Kontakt  |  Datenschutz  |  Impressum

Vorhang runter……

dieses Motto könnte für unseren neuen  Rauchverschluss  gelten.  Im Rahmen einer speziellen Aktion der Provinzial erhielten wir am 04.10.2012 aus den Händen von Timm Stolley (Bezirkskommissariat Stolley und Jarausch) einen mobilen „Rauchvorhang“. Mobile Rauchverschlüsse sehen aus wie ein Duschvorhang und lassen sich wie eine Kinderreckstange in den Türrahmen klemmen. Bei einem Brand sorgen sie dafür, dass kein Rauch nach außen dringt. Dies ist besonders wichtig bei Wohnungsbränden in Mehrfamilienhäusern. Die Feuerwehr muss meist über das Treppenhaus vordringen und die Tür öffnen. Dabei besteht die Gefahr, dass lebensgefährlicher Brandrauch den Fluchtweg versperrt. Dies wird durch den mobilen Rauchverschluss verhindert. Dies ist ganz entscheidend, denn etwa 95 Prozent der jährlich 400 Brandtoten sterben nicht an den Flammen, sondern an den extrem giftigen Rauchgasen. Schon wenige Atemzüge können tödlich sein. Den Feuerwehrfrauen und -männern bieten die Rauchverschlüsse zusätzliche Sicherheit. Da das Material schwer entflammbar ist, können sie hinter den Rauchverschlüssen in Sicherheit gehen. Das senkt die Gefahr, nach dem Öffnen der Tür durch Stichflammen verletzt zu werden. Ein weiterer Vorteil der Rauchverschlüsse: Sie senken die Sanierungskosten, denn normalerweise sorgen aus den brennenden Wohnungen dringender Rauch und Ruß für hohe Schäden und langen Nutzungsausfall des Hauses. Das wird durch die Rauchverschlüsse verhindert. Unser Dank gilt an dieser Stelle noch einmal der Provinzial Versicherung, die uns diesen mobilen Rauchverschluss übergeben hat.