Gruppenführer

/Gruppenführer
Gruppenführer2018-10-03T15:26:20+00:00
Karsten Schneider
Karsten SchneiderGruppenführer - Gruppe 01
Moin,

ich heiße Karsten Schneider. Ich wurde 1973 geboren, bin verheiratet und habe drei Kinder. Ich bin Rettungsassistent und arbeite im Rettungdienst für das Deutsche Rote Kreuz in Kiel.

1988 sind meine Eltern nach Raisdorf gezogen. So bin ich im Februar 1988 mit 16 Jahren in die Jugendfeuerwehr eingetreten, zum einen da ich schon immer von roten Einsatzfahrzeugen fasziniert war, zum anderen da ich auf der Suche nach neuen Freunden war. Seitdem bin ich der FEUERWEHR RAISDORF treu geblieben.

Seit März 2012 bestreite ich die Funktion des Gruppenführers der ersten Gruppe. Außerdem bin ich als Atemschutzgerätewart tätig.

Timo Baldowsky
Timo BaldowskyGruppenführer - Gruppe 02
Moin

ich bin Timo Baldowsky, bin 29 Jahre alt und Feuerwehrbeamter bei der Berufsfeuerwehr Hamburg.

Seit 1999 bin ich ein Teil der Feuerwehr in Raisdorf. Die ersten sechs Jahre war ich Mitglied in der Jugendfeuerwehr. Durch eine „familiäre Vorschädigung“, bin ich auf die Feuerwehr aufmerksam geworden.

An der Feuerwehr gefällt, dass man anderen Leuten helfen kann, dass man viele Freundschaften knüpft und mit sehr vielen interessanten Geräten arbeitet. Man wird öfters vor neue Herausforderungen gestellt, die man im Team lösen muss.

Seit März 2012 bestreite ich die Funktion des Gruppenführers der zweiten Gruppe. Außerdem bin ich in der Aus- und Fortbildung der Kameraden tätig.

Lars Schell
Lars SchellGruppenführer - Gruppe 03
Moin,

ich heiße Lars Schell, bin 41 Jahre alt, verheiratet und habe einen Sohn. Ich bin Diplomingenieur der Elektrotechnik, genauer „Nachrichtentechnik“ und arbeite als Teamleiter der Projektabteilung bei der Firma Raytheon Anschütz in Kiel.

Als ich 10 Jahre alt war, hat mich ein Klassenkamerad gefragt, ob ich nicht mal mit zur Jugendfeuerwehr mitkommen wolle, das würde da total viel Spaß machen. Tja, und irgendwie bin ich nun seit 31 Jahren dabei, erst 8 Jahre in der Jugendfeuerwehr Raisdorf, und dann seit dem Übertritt 1995 in der Einsatzabteilung.

Das Tolle an der Feuerwehr ist, das man anderen Menschen helfen kann. Es macht einfach riesigen Spaß, mit einer Truppe von „Freunden“ an einem Strang ziehen zu können, und anderen, die in Notlage sind, zu helfen. Das Ganze gepaart mit einer ordentlichen Prise Technik und ein wenig Nervenkitzel lässt mich nun schon seit so vielen Jahren nicht los.

Ich bin bei der FEUERWEHR RAISDORF der Gruppenführer der Gruppe 3, und seit 2016 auch noch als Zugführer tätig. Seit 2010 bin ich zu dem auf Kreisebene als Ausbilder für Technische Hilfeleistung und Bahnunfälle dabei, um die Kameraden der Wehren des Keises Plön auszubilden.

... unsere Teams

Jede unserer Gruppen umfasst rd. 20 Kameradinnen und Kameraden. Da Feuerwehr nur im Teamplay funktioniert, ist jede Gruppe in gleicher Weise mit Atemschutzgeräteträgern, Maschinisten und regulären Trupps besetzt. Auch wenn im Einsatz alles Hand in Hand gehen muss, so ist es - aller Übung zum Trotz - auch wichtig, dass keine Routine aufkommt. Daher mischen wir die Teams alle zwei Jahre.