Einsatzstichworte

/Einsatzstichworte
Einsatzstichworte2018-03-20T20:19:24+00:00

Häufig benutzen wir in unseren Einsatzberichten Abkürzungen. Zum besseren Verständnis möchten wir Ihnen und Euch einen kleinen Überblick zum Thema Einsatzstichworte geben.

Nicht jeder Einsatz erfordert die gleiche Zahl an Einsatzkräften oder an technischem Gerät; so benötigt ein Brand eine ganz andere Herangehensweise und Auswahl an Einsatzmitteln, als es bei einem Verkehrsunfall der Fall ist. Für eine zielgerichtete Alarmierung und Einsatzplanung hat das Land Schleswig-Holstein hierzu einheitliche Einsatzstichworte definiert.

Diese leiten sich aus der entsprechenden Schadenart ab.

Die Stichworte setzen sich dabei aus mindestens einem und höchsten drei Teilen zusammen. Es wird mindestens die Grundschadenart angegeben (Minimum). Diese kann erweitert werden mit objektbezogenen Erweiterungen und mit weiteren besonderen Ergänzungen. Alle Bausteine bewirken über im Einsatzleitsystem hinterlegte Alarm- und Ausrückeordnungen eine entsprechende Anpassung der Kräfte, die alarmiert werden.

FEU

FEUER

FEUER

Häufig werden wir beim Feuer mit den folgenen Einsatzstichworten gerufen:

FEU K – kleines Feuer
FEU – Standardmeldung
FEU G – größer als Standard [Zug + Gruppe]
FEU BMA – Alarmierung durch Brandmeldeanlage

TH

technische Hilfe

TECHNISCHE HILFE

Häufig werden wir bei der technischen Hilfe mit den folgenen Einsatzstichworten gerufen:

TH K – kleiner als Standart
TH – Standardmeldung
TH AUST – austretende Betriebsstoffe
TH Y – Menschenleben in Gefahr

Y

Mensch in Not

MENSCH IN NOT

Ein Unglück kommt leider selten allein; dieses Kennzeichen tritt immer zusammen mit FEU oder TH auf.
Bei der Erweiterung Y ist aller höchste Eile geboten.

FEU Y – z. B. Personen befinden sich in der Wohnung / im Gebäude
TH Y – z. B. Verkehrsunfall / Türöffnung
Stichwort Bedeutung
FEU AUS Feuer gelöscht [Staffel | Gruppe]
FEU K Feuer, kleiner Standard [Gruppe]
FEU Feuer, Standard [Zug]
FEU G Feuer, größer Standard [Zug + Gruppe]
FEU 2 … 7 Alarmstufenerhöhung [Zug]
TH K technische Hilfe, kleiner Standard [Gruppe]
TH technische Hilfe, Standard [Zug]
TH G technische Hilfe, größer Standard [Zug + Ergänzung]
TH 2 … 5 Alarmstufenerhöhung [Zug]
THAUST K technische Hilfe, Austritt von Betriebsstoffen, klein
THAUST technische Hilfe, Austritt von Betriebsstoffen
THAUST G technische Hilfe, Austritt von Betriebsstoffen, groß
THDRZF technische Hilfe, Objekt droht zu fallen
THDRZS technische Hilfe, Person droht zu springen
THGAS technische Hilfe, Gasgeruch | Gasaustritt
THKMF technische Hilfe, Kampfmittel- bzw. Bombenfund
THTIER technische Hilfe, Tier in Notlage

 

Stichwort Bedeutung
BAHN Einsatzstelle im Bahnbereich
BMA Feuermeldung über Brandmeldeanlage
BOOT Einsatzstelle auf einem Boot
SCHIFF Einsatzstelle auf einem Schiff
WALD Einsatzstelle in einem Wald
FLUG1 an einem Luftfahrzeug (< 7 to. Startmasse)
FLUG2 an einem Luftfahrzeug (> 7 to. Startmasse)
HAUS in einem Gebäude (nur bei THGAS)
LKW an einem LKW (nur bei TH)
WASSER auf dem Wasser (nur bei TH und NOTF)
GEWÄSSER auf einem Gewässer (nur bei THAUST G)
Stichwort Bedeutung
X Gefährdung durch Gefahrstoffe (CBRN)
Y Menschenleben in Gefahr
V Verletzte Personen an der Einsatzstelle
R1 … 3 Großeinsatz Rettungsdienst / MANV
Stichwort Bedeutung
NA ergänzt Aufgebot um Notarzt
ARZT ergänzt Aufgebot um begleitenden Arzt
DLK ergänzt Aufgebot um DLK/TM
RTH alarmiert RTH
FIRST ergänzt Aufgebot um First Responder