interne Ausbildung

/interne Ausbildung
interne Ausbildung 2018-04-02T16:14:51+00:00

Als Ergänzung zu den Lehrgängen gibt es Sonderdienste.

Um einige Dienste zu nennen:

Zugeschnitten auf die Maschinisten aber auch für die darüber hinaus Interessierten, findet einmal im Monat die so genannte Drehleiter- & Maschinistenausbildung statt. Neben der Übung mit den technischen Aggregaten und der Fahrpraxis mit den Einsatzfahrzeugen stellt der Umgang mit der Drehleiter einen Schwerpunkt bei diesem Dienst dar. Gerade beim Umgang mit der Drehleiter muss im Fall des Falles jeder Handgriff inkl. der Auf- & Bereitstellung sitzen.

Für mögliche Krisensituationen im Atemschutzeinsatz vermittelt das jährlich stattfindende Atemschutznotfalltraining lebensrettende Kenntnisse.

Genauso wichtig ist die erste Hilfe.

… auch wenn es manchmal etwas trocken erscheinen mag, aber zum Praktischen gehört auch immer ein Theoretischer Teil.

Jeden zweiten Montag üben wir im Praktischen Teil. Wer einmal vorbei schauen möchte – ist gern gesehen.

Die Sonderdienste werden werden wehrintern angeboten & durchgeführt:
Dieses Trining richtet sich an alle Kameradinnen und Kameraden; und dienen der praxisvertiefenden Übung.

Die Sonderdienste umfassen:
Absturzsicherung, Atemschutznotfalltraining, Fahrertraining, Maschinisten- & Drehleitertraining

Theorie mag trocken klingen, ist aber notwendig:
Vieles was hier vermittelt wird, geht in die praktische Arbeit, dient der Vertiefen des Wissens und kann auch im Einsatz hilfreich sein.

Inhalte:
jährliche Sicherheitsunterweisung, Besprechung & Reflektion von Übungen und Einsätzen, Vorträge, Neuerungen rund um die Feuerwehr(technik)

Letztendlich fließt hier alles zusammen:
Wichtig ist hier das ganzheitliche Wissen. Nicht jede(r) kann oder muss alles wissen oder können; daher ist die Arbeit bei der Feuerwehr Teamarbeit.
Entscheident ist, dass wenn es darauf ankommt – jeder Handgriff sitzt.

… daher ist auch hier regelmäßiges praktisches Training notwendig:
Jeden zweiten Montag findet ein praktisches Training unter Einsatzbedingungen statt.